Der Kleriker

Der Kleriker  ( Elbe ) ILura  Von Nachtalben (Dunkelalben). Wesen aus der Nordische Mythologie, (* 1960 in dunkel N.; ). Nach der Gründung der die Omega Gilde im 7. Monat im Jahre der Herrn 2008 suchten wir lange nach einem würdigen Schiedsmann und fanden auf dunklen Wegen ein Wesen Namens ILura und sitzt seit dem auf der rechten Seite ihres Leaders und schlichtet Streitigkeiten  oder ermittelt  bei Vergehen gegen die Gildenregeln. Sein Wort als Schiedsmann ist das eines Offiziers

Leben:

In der Snorra - Edda wird unterschieden zwischen Licht- und Schwarzalben, Namen, die stark deren Gesinnung widerspiegeln. Da mehr und mehr Elben sich dem Licht zuwandten, entschied sich ILura den einsamen weg als Kleriker zu beschreiten.

    Kleriker sind tief gläubige Magiekundige, die ihr Leben einem göttlichen Aspekt geweiht haben. Ähnlich wie Paladine wählt jeder Kleriker bei seiner Initiation eine Gottheit aus, der er sein Leben weiht. Kleriker sind oft Meister der Heilung und des Schutzes, sie besitzen durch ihre Magie jedoch große Macht über alles Böse.
    Anders als Paladine sind Kleriker keine Krieger, sie tun sich sehr schwer mit dem Erlernen von Waffenfertigkeiten und sind generell keine Meister der körperlichen Fertigkeiten. Als reine Magiekundige der Leitmagie sind sie jedoch äußerst gelehrig und sehr bewandert im Umgang mit Magie.

   

Allgemein

Der Kleriker ist ein allgemeiner Priester, der sich um die spirituellen Bedürfnisse der Massen kümmert. Er ist ein Beschützer und Heiler, allerdings kann er sich nicht nur gut verteidigen, sondern das Böse auch, wenn es sein muß, verfolgen, stellen und vernichten.

Die Attribute

  • Stärke : Ist in einem Bestimmten Maße wichtig für den Kleriker (<150)
  • Ausdauer : Statt auf schwere Panzer verläßt sich ein Kleriker auf die Rüstung seines Glaubens (<100)
  • Beweglichkeit : Hier ist es für einen Kleriker kaum nötig zu investieren (<20)
  • Weisheit : Hier liegt eindeutig die Stärke des Klerikers (>300)
  • Intelligenz : Seine Weisheit gepaart mit einer gewissen Intelligenz macht den Kleriker zum tödlichen Verfechter seines Glaubens (<150)
  • Die Fähigkeiten (Skills)

    Der Kleriker ist in gewisser Hinsicht ein Kampfmagier und bewandert in den Künsten des Angriffs und des mächtigen und betäubenden Hiebes. Weiterhin vermag er es sich in jeder noch so angespannten Situation in eine tiefe Meditation zu versetzen um seine Mana Reserven aufzufrischen.

    Die Wahl der Waffen / Zauber

    Die Waffen eines Klerikers sind zumeist stumpfe Hiebwaffen, nie jedoch Dolche oder Schwerter, der Kodex der Kleriker verbietet es ihnen derartige Waffen zu tragen. Die Zauberelemente sind Licht (für alle Kleriker Artherks) oder zusätzlich die Dunkelzauber (für die Priester Ogrimars) sowie die Zauber des Luftelements.

    Die Rüstung

    Kleriker kleiden zumeist, ihrer Religion gemäß, in lange, weiße oder schwarze Roben und verzichten auf das tragen von schweren Rüstungen.

    Die Accesoires

    Zumeist findet man bei Klerikern die typischen Ausrüstungsgegenstände der Magier, dazu gehören unter anderem Zauberfoki, Tigerauge, Jafos Herz sowie eine ganze Reihe von Weisheit steigernden Gegenständen.

    Das Gesellschaftliche Leben

    Kleriker sind im allgemeinen hoch angesehen unter der Bevölkerung, sie dienen ihrem Gott bis zu der Stunde ihres Todes, zumeist indem sie die Krieger auf dem Schlachtfeld mit Göttlicher Magie versorgen und sie im Namen des Gottes segnen.

    Beispiele für besondere Kleriker

  • Priester des Ogrimar - Ogrimar ist der böse Gott Altheas, der Gott der Zerstörung und der Todes. Die Priester Ogrimars mahnen stets, daß man ihn durch Opfer und Anbetung zufrieden stellen muß, oder er wird Zerstörung über das Land bringen.
  • Priester der Neutralität - Der Priester dieses neutralen Gottes der Wächter und Beschützer sind in einem Sinne so etwas wie Krieger. Sie werden oft als die Beschützer der Unschuldigen betrachtet.
  • Priester des Artherk - Artherk ist der Gott der Erneuerung, der Kreativität und der Jugend. Er wird in den ganzen Reichen verehrt. Seine Anhänger sind in den Reichen sehr beliebt, und zu seinen Ehren wurden schon zahlreiche prächtige Tempel errichtet.

  •